Techschutz_Aeromulticopter_Flugmodell

Flugverkehrskontrollfreigabe Modellflug

Deutsche Flugsicherung DFS erteilt für Modellflugpiloten vereinfachte Startfreigabe

Endlich! Es wurde auch Zeit, dass sich mal etwas im Rechtssystem in Deutschland vereinfacht. Die Deutsche Flugsicherung erteilt in ihrer Bekanntmachung vom 22. April 2015 (Nachricht für Luftfahrer 1-437-15) die Luftverkehrskontrollfreigabe unter bestimmten Voraussetzungen. Dies stellt eine absolute Vereinfachung des gelten Rechts dar. Die von der DFS getroffene Regelung gilt ab dem 01. Juni 2015. Die Freigabe gilt allerdings nur für die durch die Deutsche Flugsicherung DFS kontrollierten internationalen Verkehrsflughäfen (bedeutet auch – für Regionalflughäfen gilt immer noch die bisherige Regelung). Die internationalen Verkehrsflughäfen sind namentlich in den folgenden Regionen:

Deutschland Nord

  • Berlin-Schönefeld und Berlin-Tegel
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hannover
  • Münster-Osnabrück

Deutschland Mitte

  • Düsseldorf
  • Dresden
  • Erfurt
  • Frankfurt/Main
  • Köln/Bonn
  • Leipzig/Halle

Deutschland Süd

  • München
  • Nürnberg
  • Saarbrücken
  • Stuttgart

Was bedeuten die neuen Regelungen ab dem 01.06.2015

Für Modellflugpiloten bedeutet dies, dass nicht mehr zwingend eine individuelle Flugverkehrskontrollfreigabe bei der DFS für jeden Flug einzuholen ist. Bei Regional- und Militärflughäfen ist nach wie vor die Einholung einer Flugverkehrsfreigabe für Flugmodelle (nach § 16a Abs.1 Nr.2 LuftVO) und unbemannte Luftfahrtsysteme (nach § 16a Abs.1 Nr.5 LuftVO) die Einholung einer Flugverkehrskontrollfreigabe bei der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle erforderlich.

Welche Regeln sind einzuhalten für Flugmodelle und unbemannte Luftfahrtsysteme

Die automatische Flugverkehrskontrollfreigabe ist an einige Bedingungen geknüpft. Hierbei wird zwischen “Flugmodellen” und “unbemannten Luftfahrtsystemen” unterschieden. Die Abgrenzung ist nach § 1 Abs.2 S.1 Nr.9 LuftVG für Flugmodelle und nach § 1 Abs.2 S.3 LuftVG für unbemannte Luftfahrtsysteme geregelt.

In diesem Sinne sind:

Flugmodelle – Geräte die ausschliesslich dem Zwecke des Sports und der Freizeitgestaltung dienen

und

unbemannte Luftfahrtsysteme – alle Geräte die mit einem anderen Zweck (insbesondere gewerblichen Zweck) geflogen werden z.B. Luftbildaufnahmen mit dem Ziel des Verkaufes)

Der genehmigte Aufsieg in den Kontrollzonen der Deutschen Luftsicherung DFS gilt als erteilt, wenn u.a. folgende Regeln eingehalten werden:

  • Der Flugbetrieb in einer Entfernung von mindestens 1,5 Km zur nächsten Begrenzung des Flugplatzes sattfindet
  • Während der gesamten Flugdauer ist das Flugmodell/unbemannte Luftfahrtsystem vom Steuerer zu beobachten und in Sichtweite zu halten (Ferngläser, On-Board Kameras (FPV-Flug!!!), Nachtsichtgeräte oder ähnliche Hifsmittel fallen nicht unter den Begriff der direkten Sichtweite)
  • Der Luftraum ist während des Fluges, insbesondere im Hinblick auf anderen Verkehr, ständig vom Steuerer oder einer zweiten Person, die mit dem Steuerer in Kontakt steht, zu beobachten
  • Bemanntem Flugverkehr ist stets auszuweichen, vorrangig durch die Verringerung der Flughöhe oder durch Landung
  • Außer Kontrolle geratene Flugmodelle/unbemannte Luftfahrtsysteme sind unverzüglich der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle zu melden

Für Flugmodelle im Sinne des LuftVG gilt zusätzlich folgendes:

  • Die maximale Masse des Flugmodells darf höchstens 5 Kg betragen
  • Eine Flughöhe von 30 m über Grund darf nicht überschritten werden

Für unbemannte Luftfahrtsysteme im Sinne des LuftVG gilt zusätzlich folgendes:

  • Die maximale Masse des unbemannten Luftfahrtsystems darf höchstens 25 Kg betragen
  • Eine Flughöhe von 50 m über Grund darf nicht überschritten werden

Was muss der Modellflugpilot noch bedenken

Zusätzlich ist folgendes geregelt:

  • Flugmodelle dürfen gemäß der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 923/2012 der Kommission v. 26.09.12 nur unter Sichtwetterbedingungen betrieben werden
  • Dem Steuerer werden durch die zuständige Flugverkehrskontrollstelle keine Verkehrsinformationen über anderen Kuftverkehr erteilt
  • Bei Betrieb eines Flugmodells bei Nacht ist das Flugmodell mit einer Beleuchtung nach Anlage 1 zur LuftVO auszurüsten
  • Regelungen zur Erlaubnispflicht, Aufstiegsgenehmigung des Grundstückeigentümers, Haftpflichtversicherung und Datenschutzbestimmungen bleiben von diesen Regelungen unberührt und sind zu beachten

Die komplette Bekanntmachung der Deutschen Flugsicherung DFS zur Flugverkehrskontrollfreigabe vom 22. April 2015 können Sie auf techschutz hier einsehen DFS Flugverkehrskontrollfreigabe Modellflug

Die von der Deutschen Flugsicherung DFS getroffenen neuen Regelungen sind zu begrüssen, denn diese machen das Hobby Modellflugsport ein wenig einfacher in Sachen “Beachtung der vorhandenen Regelungen und Gesetze” zum Schutze aller Beteiligten. Bei Einhaltung der Regeln sollte ein maximaler Schutz für Mensch, Tier und Natur vorhanden sein, aber wie steht es um den Schutz meines eigenen Flugmodells…

Absicherung des privaten Flugmodells / unbemannten Luftfahrtsystems gegen Crash bei techschutz

Eine Versicherung für das private Flugmodell / unbemanntes Luftfahrtsystem und viele weitere private Elektronikgeräte. Und dies zu einem wirklich günstigem Preis, dass ist die techschutz All-in-one-Police. Egal ob elektrische Flugmodelle (wie Drohnen, Flugzeuge, Hubschrauber, Quadcopter), Handys, Hifi-Anlagen, Spielekonsolen, TV-Geräte (auch über 1.500,- Euro) oder Tablets oder iPhones, alles innerhalb einer Police für nur unglaublich günstige 14,99 Euro im Monat versichert.

Die Beantragung des Versicherungsschutzes bei techschutz ist völlig unkompliziert und ohne Papierkram online möglich. Sichere Deine technischen Lieblingsgeräte sofort mit nur wenigen Clicks ab.

techschutz-Police online beantragen – Police kommt bequem per Post

Versicherungsschutz-Police wird bequem zu Dir nach Hause geschickt per Post. Sollte ein Schaden passieren benötigt der Versicherer nur die Versicherungsschein-Nummer, um Dir im Schadenfall schnell und unbürokratisch weiterzuhelfen. Die Service-Nummer findest Du auf Deiner Versicherungspolice.


Jetzt absichern »


Weitere interessante Themen

“Versicherungspflicht für alle Flugmodelle – Drohnen Versicherung – Quadrocopter Versicherung”

“Quadrocopter Versicherung”

“Quadrocopter mit Kamera – Exklusive Elektronikversicherung”

“Quadcopter GoPro Versicherung”